JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

Die B-Juniorinnen starten leider mit einer vermeidbaren Niederlage in die BOL-Saison.

Im ersten Spiel der neuen Saison musste die neuformierte U 17 der JFG Bibertgrund gleich auswärts beim TV Hiltpoltstein antreten.

Nach kurzen Abtasten beiderseits kamen die JFG Mädels besser in die Partie, denn bereits in der vierten Spielminute hatte man durch Cora die erste Torchance vor zuweisen. Dennoch wirkte das Spiel unserer Mädels noch Kopf und ideenlos. Nach gut 15 Minuten kamen die Platzherrinnen zu ihrer ersten Tormöglichkeit die zum Glück nichts einbrachte. Besser machte es die JFG vier Minuten später als Amelie sich und ihr Team mit einem sehenswerten Treffer und dem 1:0 belohnte. Die Vorarbeit kam von Leonie als sie den Ball klug nach hinten ablegte. Amelie zögerte nicht lange und nagelte das Spielgerät aus gut 20 Meter unhaltbar in die Maschen.


Die Freude über die 1:0 Führung dauerte leider nur vier Minuten, denn da viel völlig überraschend der 1:1 Ausgleich. Hierbei schaute die JFG Abwehr leider nur zu (die Zuordnung hat gefehlt). Nach 28 Minuten spielte sich erneut Amelie aussichtsreich frei, doch der Ball kam zu zentral auf das Tor des TV, sodass die Torfrau keine Mühe hatte den Ball sicher ab zu wehren. Danach agierten beide Mannschaft zu harmlos und vor dem jeweiligen Strafraum war man mit den Latein am Ende. Nach 34 Minuten setze Hiltpoltstein noch ein kurzes Ausrufezeichen als man den Außenpfosten traf. Bis zum Halbzeitpfiff passierte auf beiden Seiten nichts mehr nennenswertes und man ging mit einem 1:1 in die verdiente Pause.
Auch nach Wiederanpfiff plätscherte das Spiel bis zur 44. Minute dahin. Dann wurde den JFG Mädels aus gut 20 Meter halblinker Position ein Freistoß zugesprochen. Die JFG Stürmerin Lisa schnappte sich das runde Leder, legte sich ihn zurecht und versenkte ihn zur 2:1 Führung. Zwei Minuten später hatte erneut Lisa das vorentscheidende 3:1 auf den Fuß. Diese nahezu 100 prozentige Torchance vergab sie leider leichtfertig. Anstatt den Ball flach ins eck zu schieben, schoss sie zu zentral und die gegnerische Torfrau hatte erneut keine große Mühe den Ball zu entschärfen.


Unverständlicherweise stellten danach die Zirndorferinnen das Fußballspielen ein. Hiltpoltstein erspielte sich langsam ein Übergewicht und dass sich das rächen sollte zeigten die nächsten Minuten.
Dem zufolge erzielten die Hiltpoltsteinerinnen nach 53 Minuten den 2:2 Ausgleich. Es blieb kaum Zeit den Ausgleich zu verdauen da klingelte es schon wieder im JFG Kasten. Ein Annahmefehler im Zentrum der JFG Abwehr wurde eiskalt bestraft und der TV erzielte in der 55.Minute das 3:2, das langsam dem Spielverlauf gerecht wurde. Jetzt hatte man eigentlich den spielerischen Faden komplett verloren und die Fehlerquote erhöhte sich.
Mit kräftiger Mithilfe der JFG machte Hiltpoltstein in der 60. Minute endgültig den Deckel drauf.


Ein schnell und clever ausgeführter Freistoß schlug völlig überraschend für unsere Torfrau Nina rechts unten zum 4.2 ein. Eigentlich war sie noch beschäftigt die Mauer zu stellen und keiner bemerkte das der Unparteiische das Spiel längst frei gegeben hat. Hiltpoltstein bedankte sich auf seine Weise und schlug eiskalt zu.


Somit reiste wir man mit einer unnötigen 4:2 Auftaktniederlage in die Bibertstadt zurück. Unterm Strich war mehr drin, zumindest einen Zähler hätte man mitnehmen können (müssen).
Gleich beim nächsten Heimspiel hat die Mannschaft gegen Segringen die Gelegenheit sich zurück zu melden und mit einem Sieg sich zu rehabilitieren.

Besucher

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook