JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

Unser Jako-Shop:

Jako Shop

Freunde des ehrlichen Juniorenfussballs,

wer kennt ihn nicht, den Ausspruch “Fußball ist wie ein Spiegel des Lebens…”.

Unsere U19 machte am letzten Wochenende die schmerzhafte Erfahrung, wie es sich anfühlt, einen sicher geglaubten Sieg doch noch zu verspielen.

Es war das Spitzenspiel der Saison in unserer Liga, der Erste gegen den Zweiten. Wir waren zu Gast beim Nördlichen Landkreis in Puschendorf, Freitagabend, Flutlicht.

Anfangs schien in diesem Spiel auch wieder alles nach Plan zu laufen, die erste Halbzeit war gespielt und die imaginäre Anzeigetafel bestätigte eine 2:0 Führung der Bibertgrund-U19.

Alles paletti, was soll noch groß passieren dachten wohl die meisten Mitgereisten und auch die Jungs auf dem Rasen. So ein Ergebnis lassen wir uns doch normalerweise nicht mehr nehmen….tja, normalerweise…

Denn am Ende der 2. Halbzeit stand es dann tatsächlich 2:4 und es gab ausschließlich bedröppelte Gesichter. Was war passiert?

Es war eine Demonstration des Willens - und zwar vom Nördlichen. Die Jungs aus dem Großraum Veitsbronn wollten unbedingt noch das Ruder rumreißen, das konnte man in der 2. HZ in jeder ihrer Aktionen erkennen. Was ihnen dann letztendlich auch gelungen ist.

Woran es bei uns in den zweiten 45 Minuten gefehlt hat, kann nur eine Annäherung an die tatsächlichen Gründe sein. Ein Aspekt spielt aber sicherlich eine zentrale Rolle: Die Einstellung. Natürlich ist das immer leicht dahingesagt, als ob man diesen Erfolgsfaktor auf Knopfdruck aktivieren bzw. justieren könnte. Aber die Vermutung liegt sehr nahe, dass wir uns einfach zu sicher waren. Und dann gibt es diese Erfahrung - dass auch eine 2:0 Führung bis zum Schluss konsequent verteidigt werden will - quasi gratis mit der Niederlage dazu. When the shit hits the fan….

Die gute Nachricht ist, dass jede unangenehme Erfahrung auch immer für etwas gut ist, insofern die richtigen Schlüsse daraus gezogen werden.

Und dass die Mannschaft das machen wird, davon bin ich fest überzeugt.

Freunde der U19, wir sind uns sicherlich alle einig, dass diese Herbstrunde in Summe trots des Ausrutschers am Freitag wieder eine geile Saison unserer Athleten war, junger Jahrgang, abenteuerlich kleiner Kader, trotzdem (fast) immer die maximale Leistung abgerufen, jeder voll committed, und am Ende verdienter Herbstmeister. Wenn das nicht unseren Respekt verdient :)



Besucher

Aktuell sind 166 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook