JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

Nach guter Vorbereitung und zwei Siegen in den Vorbereitungsspielen gegen die DJK Fürth und den TSV Altenberg sind wir als  U 16 Jahrgang in die U 17 Kreisliga-Saison gestartet. Die Corona-Pandemie hat vieles bestimmt, hier dass es nur eine Kreisligagruppe 2 mit 8 Mannschaften gab und nur jeweils ein Spiel gegen jeden stattfindet  bis Auf- und Absteiger feststehen. Los ging es mit einem Derby-Abendspiel gegen unseren Nachbarn SG Cadolzburg/Ammerndorf. Viele Zuschauer, Flutlicht und ein schnelles und kampfbetontes Spiel mit dem Endergebnis 1:1. Unsere Spieler hatten ein gutes Spiel gezeigt, sind verdient in Führung gegangen, mussten aber leider 2 Minuten vor Spielende nach einer Ecke den Ausgleich hinnehmen. Das zweite Spiel gegen den am Schluss Erstplatzierten SG Weigenheim ging mit 0:1 verloren. Das Gegentor fiel ebenfalls wieder kurz vor Schluss, bis dahin hatte unsere Mannschaft den Gegner am Rande einer Niederlage. Hier fehlt es unseren Jungs noch etwas an Erfahrung, denn taktisch, läuferisch und spielerisch war es von unserer Seite ein gutes Spiel.

Am nächsten Spieltag mussten wir abends zur JFG Nördlicher Landkreis. Leider hatten wir zu diesem Zeitpunkt einige Verletzte zu beklagen und wir waren nicht sicher, wie dies unsere Mannschaft auffängt. Am Ende ein leistungsgerechtes 1:1, wieder eine gute Leistung, Spieler die auf einer „neuen“ Position spielen  mussten, haben ihre Aufgabe gut gelöst. Im darauf-folgenden Heimspiel gegen die JFG Aischgrund gelang mit einem 3:1 endlich der ersehnte Sieg in der Saison. Der Sieg war verdient, aber die Leistung war schwächer als in den vorherigen Spielen. Bei der SG Lehrberg haben wir in der 1. Halbzeit unsere schwächste Leistung gezeigt. Läuferisch schwach, gedanklich woanders, keine spielerischen Lösungen gegen einen tiefstehenden Gegner. Zumindest auf die Abwehr einschl. Torwart war wieder Verlass, so ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Nach einer etwas „deftigeren“ Halbzeitansprache und einigen taktischen Umstellungen, lief die Maschine wieder und wir gewannen am Ende 4:0, wobei wir Großchancen im Minutentakt herausspielten. Zum Abschluss erfolgte ein leistungsrechtes 1:1 gegen den TSC Neuendettelsau. Dies Spiel war für eine Kreisligapartie auf hohem Niveau. Schnelles, athletisches Spiel, keine Ruhepausen, Spannung und der erkennbare Wille beider Mannschaften bis zum Schluss den Siegtreffer zu erzielen. Da Spiel gegen den TSV Burgfarrnbach fand nicht mehr statt, die Mannschaft stand bereits als Absteiger fest.

Fazit: 2 Siege, 3 Unentschieden und 1 Niederlage mit einem Torverhältnis von 10:5.  

Wir sind sehr zufrieden. Interessant war unser letztes Spiel vor der Corona-Pause gegen die SpVgg Erlangen II. Warum? Diese Mannschaft ist – wie wir- ein reiner U 16 Jahrgang und hat  in der Kreisliga Erlangen/Pegnitzgrund gespielt. Die Spieler müssen in der Saison 2021/2022 dann als älterer Jahrgang in der Bezirksoberliga als I. Mannschaft fungieren und bis dahin in der Kreisliga „lernen“. Also U 16 JFG Bibertgrund Kreisliga gegen U 16 SpVgg Erlangen Kreisliga. Wir haben hochverdient mit 5:2 Toren gewonnen. Das Ergebnis drückt unsere Überlegenheit nur ungenügend aus. Mit dieser guten Abschluss-veranstaltung gehen wir in die Corona-Pause.

Was uns Sorge bereitet, ist unser „dünner“ Kader. Wir suchen immer noch Spieler, die mit uns den Weg mitgehen wollen. D.h. ambitionierter Jugendfussball, aber mit einem angemessenen Aufwand. Die Bereitschaft sich weiterentwickeln zu wollen, in einem Umfeld, dass einem jungen Spieler auch die dafür notwendige Spielpraxis gibt. Neben dem regelmäßigen Training gehört auch eine gewisse Spielpraxis dazu, gerade in den Entwicklungsjahren U 15-U19. Daher waren wir auch froh, seit Mitte September bis zum Abschluss Ende Oktober doch 9 Spiele absolvieren zu können.

Wir werden auch diese schwierige Zeit überstehen, wir sehen bereits wie die Jungs ihr eigenes Trainingsprogramm durchziehen, um fit zu bleiben. Und dann starten wir wieder durch, wann auch immer …

JFG Bibertgrund - U 17

Es soll wieder losgehen. Unsere U 17 steht vor dem Saisonstart. Wie sieht es aktuell aus? Die U 17, Jahrgang 2005, spielt als „junger“ Jahrgang in der Kreisliga. Die Saison geht hier nur bis zur Winterpause, dann stehen Auf- und Absteiger fest. Es wird daher eine anspruchsvolle Runde, da in dieser Altersklasse die Körperlichkeit zunimmt und auch eine gewichtige Rolle spielt.

Die Corona-Pause war für alle eine schwierige Zeit. Sobald das Training wieder erlaubt war, haben wir Fahrt aufgenommen. Drei Abgängen stehen drei Neuzugänge gegenüber.  

Die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung war wie immer hoch, das Trainingslager vom Mittwoch den 02.09. bis Sonntag den 06.09. ein voller Erfolg. In diesem Trainingslager haben wir am Donnerstag ein erstes Testspiel gegen die DJK Concordia Fürth gespielt. Beiden Mannschaften war anzusehen, dass es das erste Testspiel nach der langen Pause war. Nach einer insgesamt zufriedenstellenden Leistung wurde das Spiel mit 2:1 zu gewonnen. Die Trainingstage Freitag und Samstag wurden genutzt, um die Erkenntnisse aus dem Trainingsspiel zu bearbeiten. Das Abschlussspiel am Sonntag gegen den TSV Altenberg sollte daher wieder neue Erkenntnisse geben. Und was sollen wir sagen? Die Mannschaft hat vieles sehr gut umgesetzt. Am Ende ein hoch verdientes 3:0 gegen den TSV Altenberg. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Unser Torwart abgeklärt (hielt sogar einen Handelfmeter), die Abwehr lies kaum Chance zu, das Mittelfeld war aktiv, lauffreudig und zweikampfstark und der Sturm hat viele Chancen kreiert. Ein rundum gelungener Abschluss.

Also, aus unserer Sicht kann es losgehen …

Die B-Jugend ist Meister 2017 ohne Niederlage und einem Torverhältnis von 106:6 geworden. Jetzt geht das Team geschlossen in die A-Jugend. Nach 12 erfolgreichen Jahren übergibt B. Hiltl sein Team an Stefan Schering und wünscht der Mannschaft und Stefan alles Gute!

Seite 1 von 2

Besucher

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook