JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

Obwohl das letzte Hinrundenspiel ausfällt, ist es an der Zeit ein Resümee zu ziehen. 8 Spiele, davon 4 Siege und 4 Niederlagen. 12 Punkte, Platz 4 von 10 Mann-schaften. Besser als wir uns dies vor Saisonstart vorgestellt hatten, aber schlechter als es möglich gewesen wäre. Wir sind mit einem Kader in die Saison gestartet, der nahezu vollständig mit Spielern aus dem Jahrgang 2005 bestand. Dieser muss sich mit Spieler in der C-Jugend messen, die bereits ein Jahr älter sind (Jahrgang 2004) und sich schon auf dem Großfeld akklimatisiert haben. Die Spieler konnten diesen Altersunterschied zeitweise gut kompensieren, in manchen Spielen aber nicht über die volle Spieldauer. Das 1. Spiel konnten wir gegen die JFG Nördlichen Landkreis 2:1 gewinnen. Das erste Heimspiel verloren wir leider nach einer leidenschaftlichen 2. Halbzeit mit 0:1 gegen die SG Losaurauch/Markt Erlbach. Im nächsten Spiel gab es eine verdiente 0:3 Niederlage bei der TSC Neuendettelsau. Gerade in diesem Spiel hat man noch unsere Unerfahrenheit und fehlende körperliche Robustheit gemerkt. In beiden verlorengegangen Partien hat sich die Mannschaft jedoch „gewehrt“ und nicht aufgesteckt. Gerade solche Partien haben aber unsere Schwächen aufgezeigt an denen wir nun für die Rückrunde und vor allem für die neue Saison, in der wir dann die „Alten“ sind, arbeiten müssen. Nach den zwei Niederlagen war es um so wichtiger, wieder ein Erfolgserlebnis zu schaffen. Dies gelang der Mannschaft eindrucksvoll. Die SG Quelle III wurde mit 3:0 besiegt. Eine über 70 Minuten gelungene Vorstellung. Unser Auswärtsspiel bei der SG Cadolzburg/Ammerndorf konnten wir nach einer erheblichen Steigerung nach der Halbzeit doch noch mit 2:1 gewinnen. Beim ungefährdeten, verlustpunktfreien Spitzenreiter SVG Steinachgrund gab es eine 1:4 Niederlage. Die Mannschaft hat dabei aber alles in die Waagschale geworfen und die von uns viel beschworene positive Mentalität gezeigt. Andere Mannschaften wurden hier auch schon „zweistellig“ auf die Heimreise geschickt. Nach dieser guten Leistung erfolgte - warum auch immer - unsere mit Abstand schlechteste Mannschaftsleistung. Wir verloren verdient mit 2:6 gegen die SG Dietenhofen/Heilsbronn. Trainer, Zuschauer, Eltern und auch die Spieler konnten sich diese schlechte Leistung nicht erklären. Aber so ist Fußball, so etwas hat es immer schon gegeben und es wird wieder passieren. Im anschließenden Nachholspiel gegen die SG Baudenbach gab es unter Flutlicht einen 5:0 Erfolg. Dieser war verdient, aber nicht mit Glanz umspült. Wir haben in der Hinrunde viel Positives gesehen. Die Defensive steht gut, das Mittelfeld ist bemüht, der Angriff muss aber noch zielstrebiger werden. Die Jungs ziehen im Training gut mit, die konditionelle Basis stimmt bei den meisten.

Also 4 Siege und 4 Niederlagen, als Resümee, das Glas ist halb voll!

Wir werden nun in die Hallensaison starten und an einigen Turnieren teilnehmen. Wichtig ist unser Stadtwerke-Cup Hallenturnier am 09.12.18 nachmittags mit vielen interessanten Mannschaften aus der Region. Schauen Sie vorbei, hier sehen Sie noch schönen, „ehrlichen“ Jugendfußball. Die Erlöse kommen direkt den Jugendmannschaften zugute. Wir haben ja auch noch viel vor, z. B. unsere bereits geplante Fahrt Pfingsten 2019 zu einem internationalem U15-Turnier am Gardasee. Vorher gilt es noch, die Rückrunde erfolgreich zu spielen und das Ziel Nichtabstieg möglichst früh zu erreichen. Und davor ist noch die Vorbereitung zu bestreiten, also Training, Training, Training…

Geglückter Saisonstart …

Es ging uns wie allen Mannschaften, egal ob Kreisklasse oder Bundesliga, „Wo steht man im ersten Punktspiel?“ „Wie stark ist diesmal die Spielklasse?“ „Was ist bei dem Jungs nach der Vorbereitung hängengeblieben?“ Wir waren zwar guten Mutes nach der Vorbereitung, aber ein Punktspiel ist doch etwas anderes. Trotz einiger personeller Probleme sind wir mit großer Vorfreude zum ersten Punktspiel bei der JFG Nördlicher Landkreis angereist. Da wir nahezu komplett einen „jungen Jahrgang“ haben, waren wir gespannt, wie sich unsere Mannschaft schlägt. Und sie tat dies großartig. Nach dem Schlusspfiff konnten wir bestätigen, dass alle Spieler ein läuferisch, taktisch und spielerisch sehr gutes Spiel abgeliefert hatten. Das als wichtigste Erkenntnis. Und da auch noch das Ergebnis, 2:1 Sieg, stimmte, war der Saisonstart gelungen. Aber nun zum Spielverlauf. Wir haben gegen einen guten Gegner schnell ins Spiel gefunden und uns einige Chancen erarbeitet. Mit der ersten guten Aktion des Gegners lief  aber plötzlich ein Spieler alleine auf unserem Torwart Danny zu, der aber großartig reagierte und einen Rückstand verhinderte. Fast im Gegenzug erzielten wir dann nach einem Eckstoß durch unseren Ian per Kopf den Führungstreffer. Es blieb bis zur Halbzeit bei der knappen Führung. Unmittelbar nach der Halbzeit erlief unser Mittelstürmer Felix B. einen zu kurz geratenen Rückpass des Gegners, umkurvte noch den Torwart und netzte zum 2:0 ein. Die Mannschaft verließ aber trotz der Führung nicht ihre Marschroute, so dass der Gegner weiterhin vom eigenen Gehäuse weggehalten wurde. Aber der Gegner ließ nicht nach und startete einen Angriff nachdem anderen und irgendwann war die Lücke da, die zum Anschlusstreffer genutzt wurde. Aber keine Jammern und Lamentieren, sondern weiterhin hohe Laufbereitschaft und gute Zweikampfführung. Am Ende konnten wir den Sieg bejubeln und den ersten Schritt in Richtung Ziel Klassenerhalt gehen…

Nach dem der Jubel etwas verklungen war, kamen die üblichen Überlegungen. Das nächste Spiel (Heimspiel Freitag, 21.09.2018, 18:30 Uhr, Sportplatz TSV Wachendorf) ist das Schwerste, für Vergangenes kann man sich nichts kaufen, das nächste Spiel beginnt wieder bei 0:0 usw.. Alles richtig, aber auf Grund der Leistung aller Spieler an diesem Samstagvormittag kann man es einfach einmal dabei belassen, dass die Mannschaftsleistung diesmal einfach richtig gut war …

Auch dieses Jahr haben sich wieder einige Kicker aus umliegenden Vereinen dazu entschlossen, in der kommenden Saison 2018/19 ihre Fußballschuhe für die JFG Bibertgrund zu schnüren. Gestärkt mit diversen Neuzugängen gehen wir mit einem tollen Kader in die Herausforderung „C Jugend“.

Um unser Team auf das Großfeld ordentlich vorzubereiten, haben wir in den Sommerferien bis auf 2 Wochen durchgehend trainiert. Die Trainingsbeteiligung war natürlich aufgrund diverser Urlaube in den ersten Ferienwochen nicht so wie üblich, aber ab Ende August war das gros der Mannschaft im Training und wir konnten mit der Vorbereitung so richtig beginnen.

In der letzten Ferienwoche begann dann die intensive Phase mit dem ersten Trainingslager eigentliches Trainingslager beim ASV Zirndorf. Da wir täglich mehrere Stunden auf dem Rasen waren, konnten wir viele Inhalte trainieren und unseren Athleten ein breites Spektrum bieten.

Freitagvormittag diente der aktiven Erholung, da um 14.00 Treffpunkt im Landhotel Geiselwind war, der Startschuss für 3 Tage externes Trainingslager. Pünktlich um 15.00 standen wir beim TSV Geiselwind auf der Anlage und haben für gute Belüftung des Rasens gesorgt...

Um es vorweg zu nehmen: Das Trainingslager war ein voller Erfolg!
Intensives Training, toller Teamgeist, ausreichend Chillzeit, eine klasse Unterkunft, leckeres Essen, ein toller Rasenplatz und viel Spaß außen herum waren ein Garant für 3 super Tage!

Viele Trainingsinhalte wie bei den Großen standen auf dem Programm. Von Grundlagen- über Schnelligkeits- und Koordinationstraining, hochintensives Intervalltraining HIIT, Schuss- und Techniktraining und natürlich gruppen- und individualtaktische Inhalte.

Mit am meisten hat die Trainer gefreut, dass ALLE ausnahmslos mitgezogen haben!  Jeder hat sein Maximum gegeben und war willig, Neues zu lernen. Das ist eine tolle Basis, um eine Mannschaft zu entwickeln.

Die Krönung der Vorbereitung war das erste Testspiel am Sonntag gegen den Gastgeber TSV Geiselwind, der mit einer im Schnitt 1 Jahr älteren Mannschaft inklusive mehrerer U17 Spieler angetreten war. Für das Trainerteam stand hierbei weniger das Ergebnis, als vielmehr die Umsetzung trainierter Inhalte im Vordergrund. Obwohl unsere Athleten nach solch einer intensiven Woche schon am Limit waren, gab es nach Abpfiff viel Lob für die jetzt völlig ausgepumpten Kicker! Denn auch unter Wettkampfbedingungen konnten unsere Jungs zeigen, dass sie das Erlernte der vergangenen Wochen schon phasenweise gut umsetzen konnten.

Klasse gemacht Jungs, wir wissen, dass die letzten Wochen nicht leicht waren. Aber Ihr habt es super gemeistert!!! Jetzt kann die Runde beginnen :)

Besucher

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook