JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

Unser Jako-Shop:

Jako Shop

Ja, Freunde des Rasenballsports, was für eine Hammerwoche: Erst Mögeldorf am Sonntag, dann mittwochs nach Schwabach und sonntags drauf im hauseigenen Wacho-Stadion gegen Wendelstein. Die Bilanz bis dato: Niederlage gegen Mögeldorf, Sieg gegen Schwabach, Sieg gegen Wendelstein.

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Wendelstein und uns gab es im Rahmen des Bayernliga-Turniers der SG Nürnberg vor einigen Jahren. Beide Mannschaften spielten sich bis ins Finale durch und lieferten sich ein spannendes Duell bis zum Schlusspfiff. Die Entscheidung fiel damals erst im Elfmeterschießen zugunsten der Wendelsteiner.

Nun also die Neuauflage in 2022: Wendelstein gegen Bibertgrund, U17 BOL.

Und um es schon mal vorwegzunehmen - auch dieses Spiel war wieder ein fußballerischer Leckerbissen!

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Ob es der (nächste!) gehaltene Elfmeter von unserem Top-Keeper war. Oder das zwischen Deniz und Jannick im gegnerischen Strafraum rausgespielte Highlighttor (Deniz zieht nach links, Jannick öffnet mit Lauf nach rechts die gegnerische Verteidigung, Hacke van Deniz, blindes Verständnis, Direktabschluss von Jannick oben links in den Winkel). Oder der Doppelpack von Jannick am heutigen Tag. Oder das sehenswerte Tor von Felix nach Tunnelvorlage von Jovan. Oder unsere 4er Kette, die wieder bärenstark verteidigt und das Spiel eröffnet hat. Oder unser Mittelfeld, das wieder mal demonstriert hat, was schnelles Umschalten bedeutet und permanente Gefahr ausstrahlte. Die Liste könnte noch einige Zeilen so weitergehen...

Auch die Wendelsteiner hatten natürlich ihre Chancen und konnten 2x bei uns einnetzen. Nichtsdestotrotz waren wir für viele Beobachter die spielbestimmende Mannschaft, was selbst den Wendelsteiner Trainer zu der Feststellung veranlasste, dass sich seine Mannschaft extrem schwer tat mit unseren Spielverlagerungen. Als wir das in der Mannschaftsbesprechung thematisierten, gaben einige unserer Jungs an, dass auch ihre direkten Gegenspieler ins gleiche Horn bliesen und an unserer Taktik schier verzweifelten.

Hmm, kein weiterer Kommentar - bis auf den Einen vielleicht: Nach jahrelangem Fokus scheint die Saat so langsam aufzugehen :)

Freunde, diese beiden Spiele kann uns keiner mehr nehmen, egal, was die weitere Runde noch so bringen wird.

Wir haben zwar mittlerweile nur noch 12 einsatzfähige Musketiere am Start, aber im Team ist alles möglich.

Möge die Macht mit uns sein.



Besucher

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook