JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

Der gestrige Tag sollte der krönende Abschluss einer guten Hallensaison unserer C1 Kicker werden. Den C Jugend Hallenwanderpokal des SV Burggrafenhof haben sich unsere U14 Jungs im gestrigen U15 Turnier in Langenzenn durch ihre spielerische Klasse mit 6 Siegen in 6 Spielen mehr als verdient. In diesem gut besetzten U15 Turnier mit Rundumbande, großen Toren und klassischem Hallenball kam wieder dieses „Budenzauber-feeling“ auf, von dem unser Trainer Frank so gerne schwärmt. Mit Leidenschaft, Konzentration, Konsequenz vor dem Tor, Zweikampfstärke und spielerischer Finesse haben unsere Athleten den Gegnern wenig Luft zum Atmen gelassen. Es war so eine Freude, den Jungs zuzuschauen und sie die verdienten Lorbeeren nach vielen anstrengenden Trainings- und Theorieeinheiten ernten zu sehen. Fußball ist eben wie das Leben - ups and downs. Das war ein up. Aber alles der Reihe nach...

Unser erstes Spiel ging gegen Großharbersdorf. Bei einem Spielstand von 3:0 wollten wir eigentlich über die restliche Spielzeit eher den Ball laufen lassen und etwas kräftesparender spielen. Da hätten sich die Trainer aber auch mit der chinesischen Mauer unterhalten können...die Jungs waren „on fire“, so dass am Ende ein 6:0 zu Buche stand. So weit so gut.

Nächster Gegner war Langenzenn/Wintersdorf. Wie in der Kabine besprochen, haben wir richtig Druck aufs Parkett bekommen, so dass wir das Spiel von Anfang an im Griff hatten. Der Endspielstand von 7:1 ging somit auch vollkommen in Ordnung.

Im 3. Spiel trafen wir auf den Gastgeber Burggrafenhof/Laubendorf. Die Hausherren haben sich vehement gewehrt, aber nach 2 schnellen schönen Toren der Bibertgründer haben wir das Spiel dominiert und am Ende verdient mit 4:0 gewonnen.

Die nächsten 3 Gegner waren dann eher aus der Kategorie der erwarteten Schwergewichte. Emskirchen stand uns im 4. Spiel gegenüber. Das war schon deutlich intensiver, aber auch in diesem Spiel zeigte am Ende die Tafel einen Endstand von 2:0 für die JFG an.

Jetzt hieß es zu fokussieren. Noch 2 Spiele, aber jedes einzelne Spiel war ein Finale. So ging es dann auch im 5. Spiel gegen Altenberg. Die matches gegen unsere Freunde aus der unmittelbaren Nachbarschaft sind schon immer heiß umkämpft und fußballerisch attraktiv. Wir konnten relativ bald mit 1:0 in Führung gehen, allerdings erzielten die Altenberger kurz darauf den Anschlusstreffer. Dieses Spiel wurde dann auch mit ausgiebigem Körpereinsatz und Leidenschaft auf beiden Seiten geführt. Keine Mannschaft wollte hier den Kürzeren ziehen. Schlussendlich konnten wir aber durch ein schön herausgespieltes Tor mit 2:1 in Führung gehen und das Spiel für uns entscheiden. 5 Spiele 5 Siege, aber es kam noch Vach, aktuell der bissigste Verfolger.

Blöderweise hatten wir nur 1 Spiel Pause, so dass wir nur eine minimale Regeneration hatten. Jetzt kam es sowohl auf die Physis, als auch auf die Psyche an. Der schwerste Gegner im letzten Spiel und noch ausgepumpt vom Vorherigen. Mindestens ein Unentschieden musste es werden, um an den Turniersieg denken zu können. Das war in der Nachbetrachtung einer der Schlüsselmomente. Jetzt musste sich die ganze spielerische Klasse und Durchsetzungsvermögen dieses Teams zeigen. Wie erwartet wurde auf beiden Seiten verbissen gekämpft und es ging mit aller Härte aufeinander los. Der Gewinner dieses Spiels wird auch Turniersieger. Ein erster Schreckmoment: Unser Torwart musste als Erster hinter sich greifen. 1:0 für Vach. Jetzt ging es um alles. Würden die C1 Spieler der JFG das Ruder nochmal rumreißen können?? Doch dann begannen die Gänsehautmomente auf der Tribüne und der Trainerbank....was für eine Moral und Leidenschaft!! Es wurde um jeden Ball gefightet, so dass wir relativ bald den Ausgleich erzielen konnten. 1:1. Jetzt hieß es, alles Gelernte in die Waagschale zu werfen - und sie taten es. Was für ein Spiel!! Heute war der unbedingte Wille zu spüren, den Turniersieg mit nach Hause zu nehmen. Kurze Zeit drauf fiel somit auch nach einer tollen Kombination das 2:1. Doch auch die Gegner hatten Ihre Chancen. So musste unser Kapitän in einer mehr als sehenswerten Aktion den Ball in letzter Sekunde noch von der Linie fischen...das war filmreif....heute klappte einfach alles! Das 3:1 für die JFG besiegelte dann auch 3 Minuten vor Schluss vorzeitig den Spiel- und Turniergewinn.

Die Stärke dieser Mannschaft ist Ihre Homogenität. Egal, wer aufs Parkett ging, es gab keinen Leistungsverlust, sondern nahtlose Anknüpfung ans Vorherige. So hat auch jeder!! Spieler heute mindestens ein Tor gemacht.
Eins unser Schmuckstücke - das gemeinsame Defensivverhalten - war auch heute die Grundlage, um mit viel Spielfreude und Druck nach vorne kombinieren zu können. Wer dann letztlich das Tor gemacht hat, war nicht mehr entscheidend. Die Mannschaft hat es gemacht. Genau da soll die Reise auch in Zukunft hingehen.

Ab nächster Woche wird wieder komplett draußen trainiert und die Vorbereitung beginnt Schritt für Schritt. Kommenden Mittwoch haben wir gleich unser 1. Testspiel gegen den VfL Nürnberg, ein erster Marker auf dem Weg in die Rückrunde. Möge der Fußballgott mit uns sein und der Verfasser dieser Zeilen sein Adrenalin abbauen. Ich habe fertig. Amen.

Besucher

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook