JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

Mit neuem Trainer-Trio und einem 14-Mann-Kader, darunter drei Torhüter, ging die C3 der JFG Bibertgrund in die neue Spielzeit bis zur Winterpause. Nur wenige Trainingseinheiten und ein einziges Testspiel vor Rundenbeginn – für den 2007er Jahrgang, der zum ersten Mal 11 gegen 11 spielen sollte, keine optimalen Voraussetzungen.

Doch bereits im Vorbereitungsspiel gegen die Zweitvertretung der SG Laubendorf/Burggrafenhof deutete sich bei der 3:4-Niederlage an, dass den Zuschauern der JFG in dieser Saison zumindest nicht langweilig werden würde.

Im ersten Saisonspiel bestätigte sich der Eindruck, auch wenn die neun Tore diesmal recht einseitig verteilt waren: Am Ende konnte sich die JFG mit 8:1 gegen den ESV Flügelrad Nürnberg 2 durchsetzen und zeigte dabei, dass sich die kommenden Gegner auf geballte Offensivpower einstellen konnten.

Einzig beim 0:4 gegen die defensivstarke SpVgg Nürnberg fand die Bibertgrund-Elf kein Durchkommen. Bei der anschließenden Begegnung gegen ATV Frankonia geriet die C3 gar zunächst 0:3 in Rückstand, drehte aber nach der Pause auf und arbeitete sich so zu einem verdienten 3:3.

Gegen Poppenreuth erwischte die JFG einen Start nach Maß und führte nach 13 Minuten bereits mit 3:0. Zwischenzeitlich machten es die Jungs wieder spannend und ließen die Fürther bis auf 3:3 rankommen, nach 70 Minuten und weiteren fünf Treffern hieß es letztlich souverän jedoch 7:4 für die JFG.

Eine Woche danach gastierte in der (SG) TSV Buch/TB Johannis 2 der spätere Spitzenreiter im Wachostadion und wurde seiner Favoritenrolle zunächst gerecht. Zur Pause führten die Gäste mit 2:0. Doch wieder bewies Bibertgrund Moral, zeigte im zweiten Abschnitt die mit Abstand beste Saisonleistung und setzte sich mit 5:2 durch.

Beim letzten Spiel des Jahres in Deutenbach ging es darum, mit einem Sieg die Vizemeisterschaft in der Kreisgruppe 6 unter Dach und Fach zu bringen. Gegen die durch Krankheiten und Verletzungen auf dem Zahnfleisch auflaufenden Deutenbacher erwischte die JFG diesmal wieder einen perfekten Start, nach 19 Minuten stand es schon 4:0. Doch wer jetzt gedacht hätte, die Partie wäre gelaufen, sollte sich erneut irren. Bis zur Pause kamen die Hausherren auf 2:4 ran. Die JFG konnte den Vorsprung jedoch wieder über die Zeit bringen und – auch wenn es keine Glanzleistung war – letztlich verdient mit 6:3 gewinnen und so die Vizemeisterschaft der Herbstsaison 2020 sichern.

7,6 Tore fielen im Schnitt pro Partie, jedes Spiel bot Spektakel und ging an die Nerven. Nach einem sehr kurzen ersten Halbjahr auf dem Großfeld, bei dem die C3 auch immer wieder tatkräftig von D2/C2-Spielern unterstützt wurde, geht es nun zunächst in die wohlverdiente Winterpause. 29 Liga-Treffer in sechs Begegnungen – die JFG stellte den besten Angriff der Liga. In der Defensivarbeit ist allerdings noch einiges zu tun. Damit auch das kommende Jahr ein erfolgreiches wird.

Da wir aufgrund des schlanken Kaders ohne Wertung antreten mussten, hier die „bereinigte, wahre“ Abschlusstabelle:

Besucher

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook