JFG Bibertgrund
Unser Hauptsponsor:

D1 –  Übermut bringt keine Punkte

Da haben unsere Spieler den Gegner wohl kräftig unterschätzt: Gegen eine D2-Mannschaft sollten sie antreten – die Spieler jünger und in der Tabelle weit hinter dem JFG Bibertgrund. Das würden sie locker packen……… Von wegen. Es kann auch arrogant sein, seinen Rivalen nicht ernst zu nehmen.

Weit auf’s Land fuhr heute unser D1-Konvoi zum Auswärtsspiel nach Rohr gegen die „JFG Südlicher Rangau Kickers II“. Farbenprächtiges Herbstlaub fiel unentwegt auf den feuchten Rasen der gepflegten Sportstätte zwischen Schwabach und Heilsbronn. Die Partie war immer wieder von mäßigem Regen begleitet.

Die Gastgeber wollten den Sieg, haben dafür mit vollem Einsatz gekämpft und gingen mit 1:0 in die Halbzeitpause. Unser D1-Trainerduo Luca und Isuf versuchten, während der Mannschaftsbesprechung, den Jungs vom Bibertgrund noch mit Nachdruck zu verdeutlichen, dass es dem Team gewaltig an Einsatz fehlt. Sie sollten sich auch immer wieder und wieder freilaufen und anbieten. Ohne Erfolg.

Spätestens nachdem unser Torhüter „Hubi“ einen Strafstoß zu Beginn der zweiten Hälfte vereitelt hat, hätten alle Feldspieler mit vollem Einsatz nachlegen müssen. Doch es schien, als wollten die meisten ihre Trikots nicht schmutzig machen. Gewaschen werden die Textilien aber dennoch. Auch wenn diesmal Durchlüften gereicht hätte. Es blieb beim 1:0 für die „Kickers“

                                                                                                                                JFG Bibertgrund, 05.11.2016  T. S.

 

 

 

D1 –  Bockiger Zuschauer in Cadolzburg

Bei kaltem Herbstwind trugen unsere Spieler der D1 am Samstag gegen SG Cadolzburg/Ammerndorf II erstmals Ihre neuen schwarzweißen Trainingsanzüge. Die Sportkleidung von Jako mit passender JFG-Bibertgrund Beflockung sieht sehr ansprechend aus. Eine gute Wahl. Kein Wunder, da Trainer Luca ein modebewusster Italiener ist.

Das torreiche Auswärtsspiel war mit 1:11 (1:5) gegen den Tabellenvorletzten fast ständig unter Kontrolle der Bibertgründer, die bei diesem Spiel mit zwei Aushilfen aus der D2 bereichert wurden. Der einzige Gegentreffer der Partie kullerte unglücklich in unser Tor und blieb ohne Wirkung.

Eine Abwechslung der besonderen Art, bot während des Spiels, innerhalb des Sportgeländes, ein herrenloser Paarhufer in der Größe eines Ponys, mit der Behornung eines ausgewachsenen Steinbocks. Die Zirndorfer Polizeiwache ermittelte über den zuständigen Stadtförster schnell den Eigentümer des extrem riechenden Zeitgenossen.

Nach der offiziellen Spielzeit gab es aber noch eine Lektion des Trainers für unsere Mannschaft: Nicht mit je einem Pfund Lehm am Schuh zurück in die Kabine gehen. Fußballschuhe ausziehen, abklopfen und mit Wasser abbürsten. Bitte Jungs – so schwer ist das doch nicht.

                                                                                                                                 JFG Bibertgrund, 22.10.2016    T. S.

Dabei hat die Woche doch so gut angefangen:

Beim Kreispokalspiel letzten Mittwoch konnte sich die D1 des JFG-Bibertgrund noch ganz souverän am Sportgelände des TSV Zirndorf mit 2:0 (2:0) gegen den TSV Altenberg durchsetzen. Doch Fußball ist abwechslungsreich, denn am Samstag darauf, war nämlich von Anfang an „der Wurm drin“. Schon die Anfahrt zum Auswärtsspiel bei der „JFG Nördlicher Landkreis Fürth II“ bereitete den Teamhelfern einige Schwierigkeiten, da die Anschrift der großzügigen und gepflegten Sportanlage in Veitsbronn unzureichend war. Bei idealem Fußballwetter blieb die erste Halbzeit gegen eine D2-Mannschaft, die körperlich unterlegen war, torlos. Und dieser Zwischenstand war für die Spieler vom Bibertgrund sogar noch ein Glück, denn die Gegner trieben ein regelrechtes „Katz und Maus“-Spiel mit ihren Gästen. Zu ängstlich gespielt und zu viele taktische Fehler kritisierten die Trainer ihre Schützlinge in der Halbzeitpause. Obwohl mit der zweiten Halbzeit die bessere Spielhälfte folgte, konnte die JFG Bibertgrund nicht punkten. Unmittelbar nach dem erneuten Anstoß ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung, was aber kurze Zeit später mit einem 11 (9)-Meter-Tor nach Handspiel wieder ausgeglichen werden konnte. Danach ging Bibertgrund sogar noch mit 1:2 in Führung, ließ sich aber die Butter wieder vom Brot nehmen und das Spiel wurde schließlich mit 3:2 verloren. An diesem Spieltag wirkten sie kraftlos und unausgeschlafen, die Jungs vom italienischen Trainer Luca Scigliuzzo. Neben dem Lob für die etwas schöner gespielte zweite Halbzeit gab es auch Aufgaben mit nach Hause: mehr Trinken, mehr Essen und vor allem…..früher ins Bett.

                                                                                                                                 JFG Bibertgrund, 24.09.2016 T.S

Nachdem der Lokalgegner TSV Altenberg in Runde 1 des diesjährigen Kreispokals souverän mit 2:0 geschlagen wurde, sah sich unsere D1 am 5. Oktober in Runde 2 dem Nachwuchs des 1. FCN gegenüber. Eine ehrfürchtige Stimmung lag über dem Fußballplatz am Banderbach und man merkte unseren Jungs den Respekt vor dem Gegner an. Dieser wurde seiner Favoritenrolle auch gerecht und erzielte schon 5 Tore in der ersten Halbzeit. Ein schönes und ruhiges Spiel vom Club. Die Trainer und Eltern der Gäste erwarteten es nicht anders. Man blieb ruhig.

Verbandsschiedsrichter Sebastian Müller tröstete unseren Trainer Luca zur Halbzeitpause: „Das ist eine ganz andere Kategorie.“ Doch diese Worte scheinen den Trainer aus der Bibertstadt motiviert zu haben. Was immer er den Spielern zur Halbzeit in der Kabine erzählt haben mag – es zeigte Wirkung: Es war mehr Kampfgeist beim JFG Bibertgrund zu erkennen, was zwar nicht für Torchancen ausreichte, aber dafür sorgte, dass das Ergebnis mit 0:8 letztlich einstellig blieb. Einen wesentlichen Verdienst daran hatte Keeper Jakob Hubmann, der mit einigen Glanzparaden eine viel höhere Niederlage verhinderte.

Viel besser verliefen dann die beiden anschließenden Punktspiele. Mit einem 0:14 Auswärtssieg gegen den Tabellenletzten befreite sich unsere Mannschaft auf dem wunderschönen Sportgelände der Gemeide Hagenbüchach vom schwarzroten Trauerschleier. Und mit einer extra Portion Ehrgeiz wurde am vergangenen Samstag auch der STV Deutenbach mit einem 3:2 Heimsieg knapp in die Schranken gewiesen. Zwischenstand: Platz 3 nach fünf Spieltagen. Es folgen noch sechs Spiele bis zur Winterpause.

                                                                                                                               JFG Bibertgrund, 17.10.2016  T. S.

 

Kapitän mit Verspätung und Talent

Der Saisonstart der D1 des JFG-Bibertgrund war weit weniger verregnet als uns die Meteorologen dies glauben ließen. Gleich zum ersten Heimspiel gegen den TSV Wilhermsdorf kam der frisch gewählte Mannschaftskapitän Emircan Erkol mit Verspätung zum Fußballplatz. Übel nehmen konnten ihm die Mitspieler dies nicht lange, denn kurz nach dem Anpfiff zum ersten Punktespiel erzielte er ein Kopfballtor in lehrbuchreifer Darbietung und setzte, Sekunden vor der Halbzeitpause, noch einen weiteren schönen Treffer nach.

Das Spiel endete schließlich verdient mit 5:2 für den JFG, der sich über einen neuen exklusiven Spielball und einigen anderen Annehmlichkeiten der Fördergemeinschaft freuen kann.

Die frühere Mannschaft des TSV-Zirndorf hat durch die Fusion der Jugendabteilungen in den JFG-Bibertgrund auch durch die Neuzugänge an Spielern profitiert. Unter anderem hütet Jakob Hubmann vom ASV-Zirndorf das Tor der D1-Jugend. Daher sollte Trainer Gianluca Scigliuzzo auch den alten Schlachtruf überdenken: „T S V – T S V“-Motivationsrufe der Mannschaft sollten jetzt nicht mehr die erste Wahl sein.

Viel Pause bleibt den Siegern nicht, um sich auf den drei frischen Punkten auszuruhen. Nach dem nächsten Training am Montag, steht bereits am Mittwoch, den 21.09.2016 ein Kreispokalspiel gegen den TSV Altenberg an. Das Spiel findet auf dem Gelände des TSV Zirndorf statt. Der Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

                                                                                                                               JFG Bibertgrund, 17.09.2016    T. S.

Weitere Beiträge ...

Besucher

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

JFG auf Facebook